Weihnachtsfoto aus Masar e Sharif

Weihnachten im Camp

Weihnachten im Camp

Hallo Johann,

hier nun endlich ein Foto aus dem Camp.

Entschuldige, dass ich Dir nicht früher geantwortet habe. Hier in Masar e Sharif ist einiges los – in vielerlei Hinsicht.  Letzte Woche war Minister von Guttenberg mit seinem Tross (inkl. Talkshow) im Camp und hat hier alles ziemlich aufgemischt, heute war Bundeskanzlerin Angela Merkel da. Ich kann Dir alle Details erzählen, wenn ich in eineinhalb Monaten nach Hause komme.

Lass uns Weihnachten telefonieren, ihr seit ja sicher an Heiligabend bei Vater zuhause. Ist mein Päckchen mit meinen Geschenken an Euch schon angekommen?

Ich vermisse Euch!

Leo

Protestplakate

Ach iewo Leo,

das wird ja immer bunter bei Dir im Camp Marmal. Feste feiern, Mannsweiber beim verprügeln von Männern zusehen und Gendersticker kleben. Demnächst kommt auch noch der Nikolaus bei Euch vorbei. Der wird nämlich bald bei uns Zuhause vorbei kommen und ich will Louise eine Kleinigkeit in ihren Stiefel packen. Gesund ist sie jetzt wenigstens wieder und flitzt durch die Wohnung wie ein Wirbelwind, ohne Schuhe, ohne Socken und mit flatternden Haaren. Ich muss sie einfangen, um sie für den Kindergarten fertig zu machen.

Da fällt mir auch Weihnachten ein. Wie sieht es denn aus mit Päckchen? Was wünscht du Dir? Kann ich Dir einfach etwas schicken oder muss ich da auf bestimmte Sachen achten?

Eine unerfreuliche Nachricht. Hier in der Gegend hängen seit einiger Zeit Plakate mit solchen Sprüchen: “Desertieren rettet Leben” usw..

Ich verstehe diese Plakate, da so ein Unglück wie das bei Kundus nichts ist, was humanitärer Hilfe entspricht, aber unsere Truppen zu sabotieren bringt nur Schwierigkeiten. Der Ruf der Bundeswehr ist hier jedenfalls verdammt schlecht. Ich bin mir zwar sicher, sie meinen nur die Kampfhandlungen, aber ohne deutsche Hilfe in Afghanistan wird es nicht besser.

Ich will Dir nur von den Plakaten erzählen. Sie sollen Dich nicht weiter stören!

Wirst Du uns zu Nikolaus anrufen?

Alles Gute,

Johann