Bronchitis

Drei Hübe pro Tag.

Drei Hübe pro Tag.

Hallo Leo,

ich weiß gar nicht, wie ich Dich aufmuntern kann? Vielleicht sollte ich mehr über Louise schreiben, dann hast Du sie gefühlt näher.

Sie ist leider wieder krank geworden, dieses Mal ist es eine Bronchitis.

Ich glaube, sie hat sich im Kindergarten angesteckt. Ich gebe ihr zur Zeit drei Mal am Tag einen Hub Salbutamol. Und das schlimmste sind das Pseudo-Krupp Anfälle, die nachts dazu kommen. Ich kann nicht mehr schlafen, weil ich dauernd denke, das Louise keine Luft mehr bekommt. Zum Glück ist es kalt geworden und wenn sie einen Anfall hat, und ich mit ihr zum offenen Fenster renne, schwillt ihr Kehlkopf meistens wieder ab und sie bekommt Luft. Also schaue ich mit ihr nachts oft die Sterne an oder den Schnee. “Was Du wohl gerade machst?”, fragt sie mich. Ich zucke mit den Schultern und sage, dass Du an sie denkst. “Aber dann bekomme ich doch Schluckauf.”, meinte sie und ich hab ihre Haare geküßt. Wie sie riecht. Ja, den Geruch kannst Du vermissen.Wichtig ist ja, dass wir Ruhe bewahren und entspannen. Das ist so schrecklich anstrengend, Du in Afghanistan. Ich bin völlig fertig mit meinen Nerven, auch durch den Schlafmangel. Heute nacht mußte Louise bei einem Anfall ein Cortisonzäpfchen geben, es wirkte nach 10 Minuten, ansonsten hättten wir direkt ins Krankenhaus fahren müssen. Und alles geht ins Geld. Ach scheiße, warum erwähne ich das Geld, es geht um die Gesundheit von Louise, mein Herz.

Louise liegt die ganze Zeit im Bett. Manchmal jammert sie, weil ihr heiß ist oder sie weint, weil ihr das Schlucken weh tut. Du glaubst gar nicht, wie ich mitleide!

Ich werde mich mal wieder um Louise kümmern.

Keine Küsse aus Berlin, sonst wirst Du noch krank.

Johann

PS: Schick uns doch endlich mal ein Foto von Dir im Camp!